Videokonferenz-Kameras mit USB 3.0 für Skype, Webex und Co.

‚Echte' Videokonferenzsysteme im Sinne von Hardware basierten Videokonferenzlösungen bestehen in der Regel aus einem Codec und einer zumeist abgesetzten Kamera, die im Paket enthalten ist.
Werden Videokonferenzen über Webmeeting-Tools wie Skype for Business (früher Lync), Skype, Webex, GoToMeeting, Bravis und ähnliche durchgeführt, wird eine zusätzliche Videokonferenz-Kamera benötigt.

Hinweis: Im professionellen, nicht privaten Bereich empfehlen wir dringend, auf Skype zu verzichten. Die Gründe erfahren Sie hier.

USB-Webcam vs. USB-3.0-Kamera im Konferenzraum

USB-Webcam vs Videokonferenz-Kamera

Links: Am Arbeitsplatz von Mitarbeitern, die an Webmeetings teilnehmen, wird häufig entweder eine bereits integrierte Laptop-Kamera verwendet oder eine einfache Webcam als USB-Kamera z.B. von Logitech.

Rechts: Nimmt jedoch eine Gruppe von Personen an der Videokonferenz teil, reichen die gängigen Logitech Kameras in der Regel nicht aus. Hierfür werden professionelle Videokonferenz-Kameras benötigt.

Professionelle Videokonferenz-Kamera für den Konferenzraum

Mögen für den einzelnen Desktop-Arbeitsplatz USB-Webcams von Logitech oder günstigere Skype Kameras oft ausreichend sein, gelten für den Einsatz im Konferenzraum, wo mehrere Personen erfasst werden sollen, höhere Anforderungen. Diese Anforderungen erfüllen professionelle Videokonferenzkameras von Sony.

Blickwinkel und Zoomfaktor
Die um den Konferenztisch versammelten Personen sitzen oft nahe an der Kamera. Dies erfordert einen entsprechend weiten Blickwinkel der Videokonferenz-Kamera. Umgekehrt müssen auch Konferenzteilnehmer klar erkennbar sein, die weiter hinten am Tisch sitzen.
Professionelle Videokonferenzkameras haben einen ausreichenden Erfassungsbereich mit einem bis zu 30x optischen Zoom und Blickwinkeln über 71°.

Bildqualität
Für die Bildqualität, die eine Videokonferenz-Kamera liefert, ist nicht allein die Auflösung entscheidend. Auch wenn eine USB-Webcam Full-HD-Videos liefert, bedeutet das nicht automatisch .
Mit entscheidend für die resultierende Bildqualität ist der verwendete Kamera-Sensor, eine leistungsstarke Rauschreduzierung und die interne Verarbeitung der Bildsignale.
Sony USB-Kameras verfügen über hochempfindliche Exmor CMOS-Sensoren mit Visibility Enhancer, die Videobilder in ausgezeichneter Qualität liefern.

Kompensation bei schlechten Lichtverhältnissen
Ungünstige Lichtverhältnisse können dazu führen, dass Konferenzteilnehmer kaum oder nur undeutlich zu erkennen sind. Werden einfache Skype Kameras oder USB-Webcams verwendet, erscheinen Gesichter oft überbelichtet, z.B. wenn Personen vor einem Fenster mit Sonneneinstrahlung sitzen.
Die Sony eigene View-DR-Technologie der USB-PTZ-Kamera SRG-120DU ermöglicht eine gleichbleibend hochwertige Bildqualität auch bei kritischen Lichtverhältnissen.

Speichern und Abrufen von Kamerapositionen
Um den aktuellen Sprecher in der Runde zu fokussieren oder den Inhalt eines Flipcharts zu erfassen, ist es wichtig, dass die Kamera schnell die entsprechende Position anfährt, ohne dass Schwenk-, Neige- oder Zoombewegungen erst manuell vorgenommen werden müssen.
Die Sony Videokonferenzkamera SRG-120DU bietet bis zu 16 so genannter Presets, mit denen sich Kameraeinstellungen per Knopfdruck abspeichern und abrufen lassen.

PTZ-Kameras mit USB-Ausgang

PTZ steht für Pan Tilt Zoom (Schwenken, Neigen, Zoomen). PTZ-Kameras verfügen über einen beweglichen Schwenk-Neige-Kopf, der es ermöglicht, die Kamera per Fernsteuerung in eine bestimmte Richtung schauen zu lassen.
Folgende Sony PTZ-Kameras lassen sich per USB mit einem PC oder Laptop verbinden:

PTZ-Videokonferenzkameras mit USB
*in Verbindung mit einem HDMI-USB3.0-Konverter
Modell Zoom FOV Schnittstelle Audio Steuerschnittstelle Montage Prospekt
SRG-120DU 12x 71° USB3.0/2.0 - RJ-45, RS-232 Desktop SRG-120DU
SRG-360SHE* 30x 65° 3G-SDI, HDMI, LAN 2x Mini-Klinke RJ-45, RS-422 Tisch & Decke SRG-360SHE
SRG-300H* 30x 65° HDMI - RJ-45, RS-232,-422 Tisch & Decke SRG-300H

Fixe USB-Kameras

USB basierte Webcams sind ein Beispiel für fixe Kameras ohne Schwenk-Neige-Funktion. Neben den handelsüblichen Webcams von Logitech und anderen Herstellern gibt es auch fixe Videokonferenz-Kameras mit USB-Ausgang, die sich für den professionellen Einsatz eignen.
Bei uns erhalten Sie Sony Kameramodule mit USB-Interface im eloxierten Aluminium-Gehäuse:

Im Bild links die fertige USB-Kamera, in der Mitte das Kameramodul und rechts das montierte USB-Board
Fixe USB-Kameras
*zusammen mit USB-Board im Gehäuse; **ohne Tripod-Adapter;keine CE-Zertifizierung
Sony Kameramodul* Auflösung Zoom Empfindlichkeit Blickwinkel Abmessungen**
FCB-SE600 1080p/30 3x (12x digital) 0.03 lx 90° 71x66x136 mm³
FCB-EV7520 1080p/60 360x (30x opt., 12x digital) 0.01 lx 64° 71x66x136 mm³

USB-Kamera als PTZ-Version oder fixe Kamera?

Ob eine fix montierte USB-Kamera oder eine USB-PTZ-Kamera die richtige Videokonferenzkamera für Sie ist, hängt von Ihren Anforderungen ab:
Genügt Ihnen eine einzige Bildeinstellung, in der Sie bei Bedarf rein- und rauszommen können, erfüllt oft schon eine fixe, an einer Halterung oder auf einem Stativ montierte USB-Kamera ihren Zweck.
Benötigen Sie dagegen mehr eine Flexibilität und möchten die USB-Kamera in verschiedene Richtungen steuern, ist eine PTZ-Kamera die richtige Wahl.

Meist werden für Videokonferenzen im Konferenzraum PTZ-Kameras eingesetzt. Diese sind zwar in der Regel teurer als fixe USB-Kameras, bieten aber einen breiteren Funktionsumfang.

Angebot zu Videokonferenz-Kameras

  • Möchten Sie weitere Informationen zu Videokonferenz-Kameras oder haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Beratungsgespräch?

    Sie erreichen uns telefonisch unter 0711 997 996 45 oder nehmen Sie über
    einen der Buttons rechts Kontakt mit uns auf!

    Sollte sich die E-Mail nicht öffnen, schreiben Sie an videokonferenz@maxxvision.com

  • Anfrage

    per Formular

    per Email

Anfrage

X